Schwitzhütte

Hast du Lust zu einer Reise? Einer Reise zu dir selbst?

schwitzhutte

 

Dieses Ritual ermöglicht dir, ganz einzutauchen in einen Moment der Stille, in dem du dir selbst begegnen, deine Antworten finden, Altes loslassen und Neues einladen kannst.

Das Schwitzhüttenritual kommt aus der indianischen Tradition, doch bereits die Germanen und Kelten aus unserer Gegend kannten ein ähnliches Schwitzritual.

Das Schwitzhüttenritual ist ein Wiedergeburts-Ritual. Symbolisch kehren wir zurück in den Bauch von Mutter Erde, um neugeboren wieder hervorzukommen. So können wir den Kreislauf des Lebens und die Verbundenheit aller Lebewesen erfahren.

Der Ablauf

Aus Zweigen wird das igluförmige Grundgerüst der Schwitzhütte gebaut, dieses wird mit Decken abgedeckt. Danach werden die Steine in die vorbereitete Feuerstelle gegeben und das Feuer entzündet.

Während das Feuer die Steine erhitzt stimmen wir uns auf das Thema der Schwitzhütte ein. Nach dem Ablegen unserer Kleidung räuchern wir uns und begeben uns auf allen Vieren in die Schwitzhütte. Im Inneren der Hütte befindet sich eine Vertiefung, in die während der Zeremonie die rotglühenden Steine gelegt werden.

Das Ritual dauert vier Runden und für jede Runde bringt der Feuermann neue Steine. Auf diese wird Wasser gegeben, das wir zuvor mit euren mitgebrachten Kräutern angereichert haben.

In der Schwitzhütte sind wir umgeben von Dunkelheit. Das erleichtert es uns, unsere Herzen weit zu machen und nicht mehr mit den Augen, sondern mit dem Herzen zu sehen.

„Adieu,“ sagte der Fuchs. „Hier ist mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!“ (Der kleine Prinz)

Mit dem Aufräumen des Platzes und einer gemeinsamen Meditation am nächsten Morgen endet die Schwitzhütten-Zeremonie. Ein gemeinsames Frühstück rundet das Erlebnis ab.

Wichtiger Hinweis

Das Schwitzhüttenritual findet bei jedem Wetter statt!!! Bringe also bitte genügend warme Sachen und Wechselkleidung mit, um dich wohl zu fühlen. Wir werden viel Zeit im Freien verbringen!

Du übernachtest im deinem eigenen Zelt oder auf Anfrage im Gemeinschaftstipi

Wenn du Fragen hast melde dich einfach bei uns. zentrum-eigenewege@web.de

 

Dieses Jahr machen wir unsere Schwitzhütten zusammen mit Marcel Brandenberg, somit haben wir die Möglichkeit ein ganzes Wochenende zu schwitzen, jeder kann sich frei entscheiden ob er beide Male in die Schwitzhütte geht oder nur einen Termin wahrnimmt. Wir freuen uns über die Möglichkeit sowohl die weibliche als auch die männliche Energie eines/r Schwitzhüttenleiters/in zu nutzen.

 

Nächste Schwitzhütten

 

 

Termine 2017 :

15. – 17.9.  /  6. – 8.10.

 

Anmeldung

Ort: Wildniscamp „Neue Erde“ in  Kreut bei Peiting

Beginn: Freitags gegen 18 Uhr, Samstags gegen 14 Uh

Ende: Samstags Gegen zwölf, Sonntags gegen 14 Uhr

Kosten:

Flow Prinzip für Eigene Wege (Freitag), plus 15 Euro Platzgebühr und Suppe

100 Euro für Marcel  (Samstag)

FAQ Schwitzhütte